Lima

LIMA

Lese-Rechtschreib-Intensivmaßnahme

        an der Stauffenbergschule

… ist eine schulübergreifende intensive Förderung für Heidelberger Grundschulkinder der Klassen 3 und 4. Sie findet an fünf Heidelberger Schulen statt. Die Stauffenbergschule ist eine der Standortschulen.

 

Für wen?

LIMA ist für Schüler/innen gedacht, deren Förderbedarf im Bereich Lesen und/oder Schreiben mit den schuleigenen Möglichkeiten ihrer Stammschule nicht aufgefangen werden kann.

Die Lima-Gruppen fördern gezielt das weiterführende Lesen und einen schwierigkeitsgestuften Rechtschreibaufbau.

Das Lima-Konzept richtet sich an solche Kinder, die in Klasse 3 oder Klasse 4 noch Schwierigkeiten in den grundlegenden Bereichen des Lesens und/oder Schreibens haben oder die eine intensive Förderung zum Erlernen der weiterführenden Strategien benötigen.

Für diese Kinder besteht die Möglichkeit an einer

Kleingruppenförderung

an 2 Nachmittagen
mit 6 Kinder pro Gruppe
teilzunehmen.

Förderzeitraum

Kurs 1

Oktober – Februar

Kurs 2
Februar – Juli

 

Konzeption

Die Kinder erhalten 4 zusätzliche Förderstunden pro Woche in einer Kleingruppe.

Es findet eine enge Zusammenarbeit mit den Klassenlehrer/innen der Kinder statt.

Die Eltern sind in die Förderung eingebunden. Es finden regelmäßige Gruppentreffen und individuelle Einzelberatungen statt.

 

Förderinhalte

Einführung in die Basisstrategien:
– Sicherung des Silbengliederndes Sprechschreiben

– Einüben der Wortunterscheidungsstrategien

Arbeitstechniken zum Schreiben:

– Aufschreiben,
– Abschreiben

– Kontrollieren

Grundlegende Lesestrategien 

Wahrnehmungsförderung

Unterstützung bei Problemen mit der Schreibmotorik

Individuelles Lesetraining

Fehleranalyse

Arbeit an Fehlerschwerpunkten

Wortschatztraining

 

Aufnahmeverfahren

Zentrales Meldeverfahren über die Schulen

Klassenlehrer/innen melden auffällige Kinder  (Juli bzw. Januar)

 

LRS-Diagnostik aller gemeldeten Kinder

Erstellung individueller aktueller Leistungsprofile – Auswahl der Kinder nach Förderbedürftigkeit